Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.
 

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/





oase.com - surfers world


  
Mein Profil | Verzeichnis Einloggen | | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» oase.com - surfers world   » Archive - archives   » Kitesurfen Gesamtarchiv 04/2000 - 01/2003   » Frage an ARC Flieger was ist gewedged?

   
Autor Thema: Frage an ARC Flieger was ist gewedged?
moewe
Surfer

Beiträge: 357
reg. seit: Jul 2001   

Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 13:13      Ansicht des Profils von moewe         Editieren/Löschen des Beitrags 

Hallo wurde gerne wissen was gewedged an einer ARC ist? Fliege auch eine 11.20 er und binn voll zufrieden. Hatte nur ein paar Probleme bei zu wenig Wind am Anfang mit der Trimmung und beim Relaunce.
Dank u. Gruß
Willy
DFSG

wing
unregistriert



Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 14:27            Editieren/Löschen des Beitrags 

Hallo,
fliege ebenfalls 1120 und habe bisher auch nur gute Erfahrung gemacht. Leider war Sonntag zu wenig Wind, aber mit dem 840er ging ein wenig spielen.
Die gewedgten Kites sind in der Mitte noch mal ganz bestimmt abgenäht. Das soll den Einsatz- und Depowerbereich erhöhen.
Da ich auch eine ungewedgte ARC habe, kann ich dazu nichts weiter sagen.
Das Wedgen, wenn Interesse, ist schon mehrfach im Forum angefragt worden. Es kann auch nachträglich abgenäht werden.
Scahu doch auch mal unter http://groups.yahoo.com/group/arcusers/
Da gibt's ebenfalls viele Infos.

Niki
unregistriert



Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 14:30            Editieren/Löschen des Beitrags 

wurde schon diverse Male diskutiert, Infos unter http://www.psn.at/QuickPlace/psn/PageLibraryC1256A9C00726B1C.nsf/3CB9C53C23593971C1256A9C0073FD35/EECE484E07693DFAC1256AA800256F5D/?OpenDocument oder über die Suchfunktion des Forums.

Zu den Problemen mit der 1120er bei wenig Wind: einer der "Standardfehler" bei der ARC ist, dass man bei Unterpower denkt man dürfte nicht depowern. Bei wenig Wind fliegt die ARC dann nicht mehr gescheit. Also mal mit dem Adjuster arbeiten (sehr wichtiges Utensil bei ARC's!) und den Adjuster voll durchziehen. Alternativ wenn man keinen Adjuster hat kann man auch depowern.

Falls das nicht hilft schreibt mal genau inwiefern die ARC sich komisch verhält, vielleicht können wir dann das Problem eingrenzen.

Viele Grüße!
Niki

alex1
unregistriert



Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 15:53            Editieren/Löschen des Beitrags 

hab auch eine ghabt- sag nur näht euch einen adjuster aus gurtband+ schnalle (im Baumarkt billig ca. 10euros) selber mit 100% nylonfaden- hält bombenfest..

für die 1120er empfehle ich ausserdem lange leinen (33m+)


den Gurt kann man mit einem grösseren verstellbereich (ca. 20-25cm)machen-

dann kann man das Ding perfekt trimmen

bei genug wind so dass er ganz leicht rückwärtsfliegt (aus dem zenit) und dann 2cm depower.. das andere ist zu lahm..


trotzdem bin ich auf tubes umgestiegen- viel sicherer start bei wenig platz..

bin trotzdem auf tubes umgesattelt-besser über die kante auszubremsen

alex

Niki
unregistriert



Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 16:30            Editieren/Löschen des Beitrags 

ich hab meine Adjuster von flow motion. Bin nicht so die Näherin ;-)

Bin auch auf Tubes umgesattelt, muss aber sagen dass ich das easy Starten meiner ARC's vermisse. Bei den ARC's ist es beim Start wichtig (den Fehler hab ich ziemlich lang gemacht) dass man nicht depowert, sondern die Bremsleinen anzieht (Adjuster lang, kein Depower): dadurch steigt die ARC ganz langsam, beinahe im backstall hoch. Macht null Druck und geht sehr gut. Und man muss sich nicht einhängen ;-)

Sascha Jung
Member

Beiträge: 295
aus: Nürnberg
reg. seit: Sep 2001   

Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 18:28      Ansicht des Profils von Sascha Jung     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

Ich lese schon wieder längere Leinen als 30m.

Was glaubst Du, was Du dann in der Hand hast.
Beim Gesetzgeber auf keinen Fall mehr ein Wassersportgerät mehr, sondern ein Fluggerät.
Jetzt kannst Du Dich erkundigen, was Fluggeräte in der Versicherung kosten, und vor allen Dingen, was Du dann an Auflagen hast.
Finger weg.
Vielleicht haben wir ja hier einen Staatsanwalt oder Rechtsanwalt, der hier auch zu solchen Sachen evtl. aussagen machen möchte.

Gruss Sascha

------------------

Thisl
unregistriert



Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 18:41            Editieren/Löschen des Beitrags 

Also Leute,
auf den Adjuster kann man bei gut getrimmten Arcs verzichten, vorausgesetzt, der Weg an der
Depower ist sehr groß.
Dann lässt sich das Teil auch viel dynamischer fliegen, als wenn nur sagen wir mal 40cm depowerweg ist.In Verbindung mit Schnappschäkel und Stahlring ist auch vom ergonomischen her locker 70cm drin, wobei man selten voll depowert.

@Alex: Tubes sind sicherer zu starten?
Glaub ich nicht, vor allem sind Tubes wesentlich unsicherer zu landen, egal ob in
der safety oder regulär!
Gerade wenn der Wind mal locker um 2Bft höher wird als beim Start.
Und beim Starten siehst Du vorher den Wind,
und nimmst den passenden Kite.Beim Landen aber kann der Wind schon längst aufgefrischt haben.
Seit dem man hier fast nur noch Tubes sieht, hängen auch fast nur noch Tubes in den Bäumen... ;-)

Gruß,
Thisl

Thisl
unregistriert



Icon 1 erstellt am: 11. Juni 2002 19:39            Editieren/Löschen des Beitrags 

Nachtrag:
Versteh ich nicht, daß Du findest, Arcs lassen sich schlecht über die kante bremsen, find ich eher umgekehrt,
vor allem, da die Fluggeschwindigkeit beim arc höher ist, er damit auch schneller am Windfensterrand hängt.

Auch ich bin fast ganz auf Tubes/Flysurfer umgestiegen, aber aus anderen Gründen:
Springen und Landen ist einfacher, sowie die kraftentfaltung gleichmäßiger als beim Arc.
Sprungtricks selbst einfachster Art ist beim Arc schwieriger, aber springen geht natürlich mindestens genauso hoch.
Trotzdem vermisse ich gerade das optimale Start- und Landeverhalten sowie die konstruktionsbedingte Sicherheit beim Arc.
Vom unkomplizierten Aufbau ganz zu schweigen.
Gruß,
Thisl



Format der Zeitangaben: German Time  
   Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:

Kontakt | oase.com - surfers world

oase.com - surfers world
http://www.oase.com/
Impressum

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.4.0.1

   
   
   


Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/