Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.
 

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/





oase.com - surfers world


  
Mein Profil | Verzeichnis Einloggen | | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» oase.com - surfers world   » Archive - archives   » Kitesurfen Archiv 2000 - 2003 Auszüge   » TECHNIK: Wichard Ergänzung

   
Autor Thema: TECHNIK: Wichard Ergänzung
KiteSurferTom
Surfer

Beiträge: 1062
aus: karlsruhe
reg. seit: Sep 2001   

Icon 4 erstellt am: 20. Okober 2002 20:34      Ansicht des Profils von KiteSurferTom     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

Die standartseitige Auslösung des Wichard ist für unsere Zwecke ungeeignet. Aus diesem Grund haben sich schon einige Leute an eine Modifikation herangemacht.

siehe auch den Thread von Johannes Lesen
oder den Thread von Mini Lesen

Hier möchte ich meine Version präsentieren, bei der es mir in erster Line auf eine schnelle und sichere Auslösung angekommen ist.

Benötigt wird ein Stahlstift von ca. 3mm Durchmesser (abhängig von der Größe des verw. Wichards) in 40 - 60 mm Länge und etwas Schrumpfschlauch. Mittig wird der Stahlstift etwas platt gedengelt, damit er sich nicht verdrehen kann. Leichte U Form biegen und Schrumpfschlauch drüber - fertig.
INFO: Der Stift kann durch die Klemmwirkung der Auslösefeder nicht rausfallen, insofern der Stiftdurchmesser nicht zu klein gewählt wurde.

Die "Schnürleversion mit Bommel dran" ist mir definitiv zu feinmotorisch und zu unsicher beim Finden des Auslösers. Zudem besteht die Gefahr des Verklemmens der Schnüre und des Nichtauslösens bei Zug in die falsche Richtung.

Gruß Tom

Habe nachträglich die Stiftlänge etwas verkürzt, um die Gefahr eines unbeabsichtigten Auslösens zu reduzieren.

[This message has been edited by KiteSurferTom (edited 21 October 2002).]

rob
Member

Beiträge: 230
aus: kressbronn
reg. seit: Jan 2001   

Icon 3 erstellt am: 20. Okober 2002 20:44      Ansicht des Profils von rob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

hi allerseits,

meine provisorische version (kugelgelagerte version ist beim letzten rip abgebrochen.... )besteht aus einem loch im bügel, durch das ein starker tampen den wichard festhält. festen haken benutze ich nicht mehr, deshalb habe ich nur noch den wichard. jetzt fehlt nur noch eine zweite öse am wichard für die safety.
vorteil ist hier, dass der wichard schön nach allen seiten drehbar ist, nachteil sicherlich, dass der tampem sich nach einiger zeit durchreiben wird. deshalb möchte ich das system erweitern und den wichard in einem gelenklager festhalten. dieses gelenklager dreht sich viel besser, als der vorhandene wirbel (der dreht sich nämlich unter zug überhaupt nicht) und lässt winkelstellungen bis zu 18 grad in jede richtung zu -> weniger belastung auf den wichard.
sobald das neue system fertig ist poste ichs hier rein.
ach ja, bei der auslösung bleibe ich momnetan noch beim bändel mit kugel, wenn der bändel die richtige länge ha (ca. 6 cm), verdreht ersich nicht, sonder hängt immer nach unten und er löst auch gut aus, allerdings nut bei zug seitlich oder zum körper hin -> muss man ein paarmal übern um sicher zu sein...

grüsse, rob

[This message has been edited by rob (edited 20 October 2002).]

KiteSurferTom
Surfer

Beiträge: 1062
aus: karlsruhe
reg. seit: Sep 2001   

Icon 1 erstellt am: 20. Okober 2002 21:03      Ansicht des Profils von KiteSurferTom     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

quote:
jetzt fehlt nur noch eine zweite öse am wichard für die safety

LÖSUNG, für alle die, die kein Edelstahl schweißen können:
Der U-förmige Schraubschäkel passt in der richtigen Größe drüber, kann aber unter Last nicht rausrutschen.

[This message has been edited by KiteSurferTom (edited 20 October 2002).]

MST
Moderator

Beiträge: 1084
aus: Rastatt
reg. seit: Jun 2001   

Icon 1 erstellt am: 20. Okober 2002 23:35      Ansicht des Profils von MST     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

Bei Kitesurfing Kiel hatte mal einer berichtet das er auch einen festen (Metall) Auslösestift hatte, der jedoch relativ schnell in einer ungünstigen Situation allein auslößte als etwas daran hängen blieb...


MST

www.kite-surf.com
Surfer

Beiträge: 563
aus: Munich, Germany
reg. seit: Apr 2002   

Icon 1 erstellt am: 20. Okober 2002 23:50      Ansicht des Profils von www.kite-surf.com     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

Tom, Du hast ja Deinen Wichard fixiert. Aber wenn jemand den nicht fixiert hat (so dass er nach oben schwingen kann), denke ich das es bei so duppligen Sachen wie Psycho-Bar-wegschmeissenw-wie-gewohnt-vom-Warrior-und-ne-Bauchlandung-machen doch zu Verletzungen führen könnte bei Bodenkontakt an Land?

------------------
www.kite-surf.com

KiteSurferTom
Surfer

Beiträge: 1062
aus: karlsruhe
reg. seit: Sep 2001   

Icon 3 erstellt am: 21. Okober 2002 00:47      Ansicht des Profils von KiteSurferTom     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

Hallo Robin,

ja verstehe Deinen Einwand, der Wichard sollte zusätzlich am Haken befestigt sein, damit Körperkontakt ausgeschlossen ist.
Bei meiner Version ist es ausgeschlossen, dennoch hat er genügend Bewegungsfreiheit.

Da es aber ein bewegliches Teil ist, würde er bei einer Bauchlandung a´la Robin im Matschboden versinken

KiteSurferTom
Surfer

Beiträge: 1062
aus: karlsruhe
reg. seit: Sep 2001   

Icon 1 erstellt am: 21. Okober 2002 01:03      Ansicht des Profils von KiteSurferTom     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

@MST
Wie ich bereits oben geschrieben habe (letzter Satz) habe ich die Stiftlänge verkürzt. Das unabsichtliche Auslösen somit verringert. Man kann es so kurz oder lang machen wie man denkt, ich glaube nicht, daß mir in diesem Bereich viel entgegenkommt ... und wenn, dann soll er auslösen.

Wie ist das bei Deiner Version, schon mal passiert ?
Ich habe wirklich Angst davor, in einer Notsituation nicht rechtzeitig auslösen zu können. Lieber einmal zuviel, als einmal zu wenig.
Mir ist es 1 x passiert, daß der Schnappschäkel geöffnet hat, jedoch das Loop hängengeblieben ist ... ein Alptraum !

MST
Moderator

Beiträge: 1084
aus: Rastatt
reg. seit: Jun 2001   

Icon 1 erstellt am: 21. Okober 2002 02:09      Ansicht des Profils von MST     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

Also bei mir hat es noch nicht unbeabsichtigt ausgelößt und wann es sein mußte hats ausgelößt. Eine Schnur arbeitet halt nur auf Zug und ein Stift auf Druck und Zug.
Hab noch mal bei KSK nachgeschaut, dem dems aufgegangen ist hatte die Scharubeversion mit 2 Kugelhälften rechts und links.

MST

Markus69
unregistriert



Icon 10 erstellt am: 21. Okober 2002 03:31            Editieren/Löschen des Beitrags 

Habe erst Anfang des Jahres mit dem Kiten begonnen und mir deshalb den Solid Pro Haken (die Chickenloop-Fahrer-Lösung) gekauft. Inzwischen fahre ich aber auch fest eingehängt im Wichard und habe diesen mit dem Solid Pro kombiniert, was prima funktioniert. Somit ist auch der Fall, daß man nach Auslösung des Wichard mit dem Loop im normalen Trapezhaken hängenbleibt ausgeschlossen, da man diesen ja noch zusätzlich lösen kann. Natürlich nur falls man in der Situation noch die Zeit hat und richtig reagiert, aber das ist ja mit allen Safety-Lösungen das Problem. Hab mir an den normalen "Pro" noch selbst 'nen Griff montiert, so wie es jetzt ja auch von Solid beim sogenannten "Pro S" angeboten wird.

Ich weiß, hört sich sehr nach Werbetext an, soll's aber nicht sein. Das ist halt meine persönliche Safety-Lösung, die bisher immer bestens funktionert hat.

Hier sind ein paar Fotos von meiner Wichard-Solid-Kombi-Lösung:

Hang Loose,
Markus69

KiteSurferTom
Surfer

Beiträge: 1062
aus: karlsruhe
reg. seit: Sep 2001   

Icon 1 erstellt am: 21. Okober 2002 04:07      Ansicht des Profils von KiteSurferTom     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags 

quote:
Ich weiß, hört sich sehr nach Werbetext an, soll's aber nicht sein

mir ist das wurst, mich interessiert Deine persönliche Erfahrung. Und wenn es gut funktioniert, mach Werbung dafür- wo liegt das Problem ?

Gruß Tom



Format der Zeitangaben: German Time  
   Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:

Kontakt | oase.com - surfers world

oase.com - surfers world
http://www.oase.com/
Impressum

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.4.0.1

   
   
   


Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/