Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.
 

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/





oase.com - surfers world


Neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Mein Profil | Verzeichnis Einloggen | | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» oase.com - surfers world   » Diskussions-Bereich   » Windsurfen   » Fast ertrunken-finne gebrochen!!!

   
Autor Thema: Fast ertrunken-finne gebrochen!!!
otte
Member

Beiträge: 86
aus: wiehl
reg. seit: Dez 2004   

Icon 1 erstellt am: 18. Januar 2005 18:24      Ansicht des Profils von otte     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

(möchte nicht aufdringlich sein, daher: wen es nicht interressiert, weggucken!!!!
-also, ich ging meiner lieblingsbeschäftigung nach, dem windsurfen!
es war ein schöner mistral(ablandiger wind, regional mit6-10 windstärken) also, ich mein kleines 4.1er segel aufgeriggt und wollte mit meinem bruder und nem freund eine kleine surftour an der küste entlang machen.
schön und gut, wir surften ein ganzes stück weit raus um dann dort, bei konstantem wind eine runde spass zu haben!
ich war der letzte in der reihe, vor mir mein bruder.
ich surfte sehr überpowert, als so ziemlich das schlimmste passierte, was man sich bei solchen bedingungen vorstellen kann: meine finne war weggebrochen!!!
da lag ich´nun, weit draussen vor der küste schreiend im wasser, in der hoffnung, dass mein bruder mich hört.
aber nichts geschah! ich sah in der ferne meine beiden weggefährten an einer insel anhalten.
ich war mir sicher, dass sie auf mich warteten, also sass ich winkend eine halbe stunde auf meinem brett!
doch leider leider sah mich keiner bzw. ein jetzski für 5 meter neben mir her und reagierete nicht auf meine schreie und hilfe rufe!!!!
als dann 3 botte im umkreis von 100metern an mir vorbei gefahren waren ohne anzuhalten und ich nun wirklich angst bekam, da ich so weit von dem wind aufs meer herraus getrieben worden war ,habe ich ich alle xxx boote verflucht und mich aufgerappelt etwas zu unternehmen!!!
mit segel auf dem brett, welches im wasser schleift, lässt es sich einfach nicht gegen diesen wind anpaddeln!!! nach einer weile gab ich das dann auf, da ich sah, dass das kleine land immer kleiner wurde!
versetzt euch mal in diese situation!
dann gab es nur noch eins: ich musste mein neues segel vom board lösen und versuchen an land zu paddeln.
das tat ich dann, ich sah zu, wie mein schönes segel, langsam,sehr langsam richtung meeresbooden glitt!
ich paddelte, ich paddelte so lange!!!
nach 2 1/2 stunden war ich an der 300meter grenze vor meinem heim strand angekommen und klammerte mich total fertig um eine boje!
ich röchelte, kämpfter mit der totalen erschöpfung. so lag ich dort, total am ende auf meinem surfbrett!!!!
ich dachte mir, wenn ich es bis hier her schaffe, dann komm ich auch noch an land!
50meter, vor land, kahm dann das security boot von unserem srand und fragte mich, wo ich da halb ohnmächtig auf meinem board lag, ob ich denn ein problem hätte! ich brachte nur noch ein "fuck off" raus und kämpfte weiter um an land zu gelangen!
nachdem ich dann vom notarzt versorgt worden bin und einige zeit geschlafen hatte, kahm meine beiden surf kumpels zurück!
sie dachten, da sie mich nicht mehr gesehen hatten, wäre ich zurück gesurft, da mir der wind zu stark war!
naja, kann passieren!
am nächsten tag standen dann 2 sehr schlecht gelaunte "lebensretter" vor mir am strand und wollten eine erklärung für mein "mieses verhalten" als sie mich "retten" wollten!!!!!!!
dran glauben musste ein komplet neues gun segel, mein trapezhaken, mein mastfuss und die finne!

naja, ich wiess nicht, ob ihr mir die geschichte abkauft, aber das war genau so, wie ich es hier erzählt habe!!!

ich kenne sehr wohl, die risiken, die von so einer tour ausgehen! mit den bedingungen bin ich auch gut klar gekommen und sie haben mein können noch nicht ganz ausgeschöpft, aber trotzdem, war ich von der einen auf die andere sekunde in einer(denke ich) lebensgefährlichen situation!!!
ist euch sowas auch mal unterlaufen?

-spot war südfrankreich zwischen nizza und st. tropez.

speedmany
Junior Member

Beiträge: 13
aus: rheydt
reg. seit: Dez 2004   

Icon 1 erstellt am: 18. Januar 2005 20:20      Ansicht des Profils von speedmany     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

oje oje,ein Tip wenns nochmal passiert,Trapez ausziehen,am Heck hängen,mit befestigung an der hinteren Fussschlaufe alle Power in die Bizeps bringen und zurücksurfen,ist zwar nicht ganz komfortabel aber es funktioniert,hab ich auch schon gemacht gruu SPEEDMANY

Arne-joker101
Member

Beiträge: 133
aus: Mülheim an der Ruhr
reg. seit: Apr 2004   

Icon 4 erstellt am: 18. Januar 2005 20:32      Ansicht des Profils von Arne-joker101     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

bei den bedingungen nimmt man zur vorsicht meines wissens immer einen tampen universalwerkzeug und ne kleine bzw größere finne als man hat mit. ich geh auch "ein wenig touren surfen und hab vorher mal den bericht in einer der älteren surf gelesen.

Gruß Arne

otte
Member

Beiträge: 86
aus: wiehl
reg. seit: Dez 2004   

Icon 1 erstellt am: 18. Januar 2005 20:43      Ansicht des Profils von otte     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

also, die nummer mit dem trapez hab ich probiert, hat nichts gebracht! und ich weiss auch nicht, ob es geht, wenn man mit 85kg und nem 4.1er überpowert ist!

sollte ja keine grosse tour werden, nur 2km um an einen anderen strand zu kommen! also ich kann nicht sagen, dass es leichtsinnig gewesen ist!

noworkteamsurfer
Member

Beiträge: 194
aus: Preetz, bei Kiel, in SH, in Deutschland!!!
reg. seit: Sep 2003   

Icon 1 erstellt am: 18. Januar 2005 22:32      Ansicht des Profils von noworkteamsurfer     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

tschuldigung wenn ich vielleicht platt klinge otte - und zunächst freu ich mich, das du es doch noch heil an Land geschafft hast - aber es war auch Fahrlässig von Euch - bei 6-10bft - ABLANDIGEN Wind eine "kleine" Tour zu machen, auch wenn es NUR 2 km war - in jedem Surflehrbuch und in jeder Surfschule lernt man, das ablandiger Wind mit vorsicht zu geniessen ist - gerade weil wenn was passiert nicht Richtung Strand, sondern ja eben ablandig getrieben wird!!!
das einige Boote z.B. dich nicht gesehen haben ist schlimm, aber nicht immer schaut jemand sich die Gegend an - aber shice ist es trotzdem!!!
hoffe du achtest beim nächsten mal darauf, und lässt solch eine Tour eher saussen bei ablandigem Wind, als dein Leben und Materieal auf´s Spiel zu setzen!!!

Aloha Lars!!!

Projected 5.2
Member

Beiträge: 121
aus: Hamburg
reg. seit: Sep 2003   

Icon 1 erstellt am: 19. Januar 2005 02:04      Ansicht des Profils von Projected 5.2     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Ich frage mal vorsichtig an, ich habe vor Jahren einen Surfkurs gemacht und damals sagte mir mein Lehrer wenn wir nicht aufkreuzen können, sollen wir ne "Schildkröte" machen d.h Segel runter mit dem Körper durch den Gabelbaum und dann aufs Brett und padeln. Geht so etwas nicht in diese Situation?
Bin Kiter und habe solch ne Situation noch nicht erlebt wobei ich bei solchen Windverhältnissen nicht Kiten gehe, wäre mir zu gefährlich. Was für abgefuckte Jetskifahrer und Bootsbesitzer.

--------------------
Back to Brazil

Alchemist
Member

Beiträge: 108
aus: Kiel
reg. seit: Okt 2003   

Icon 1 erstellt am: 19. Januar 2005 09:06      Ansicht des Profils von Alchemist     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Kurze Bemerkung zu den Kollegen, die Dich auf dem Wasser nicht gesehen haben: Ich hab mehrfach die Erfahrung gemacht, dass man, sobald jemand mehr als 100-200 Meter entfernt ist, selbigen nur noch sieht "wenn mann's weiss". Nichtmal Kiter mit leuchtendbunten Schirmen siehst Du dann noch.

Ich kann mich zwar Deiner Meinung, dass die Aktion nicht leichtsinnig war, nicht anschliessen, aber ich freu mich, dass Du einigermassen gut davongekommen bist.

Nicht zu vergessen, dass das Meer um den Golf du Lyon nicht besonders warm ist (nicht mal im Hochsommer).

Peace,

Alchemist

Billy
Member

Beiträge: 98
aus: Wiehl
reg. seit: Aug 2004   

Icon 1 erstellt am: 19. Januar 2005 12:12      Ansicht des Profils von Billy     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

also bin jetz otte

warm war es nicht, mir war echt kalt!!!

ich bin jedes jahr dort und es hat immer bestimmt 10 tage mistral(wo das wasser besonders kalt ist)
und ich behersche das echt!
natürlich ist ein risiko dabei, wenn man soetwas macht, aber ich denke nicht, dass wenn jemand in hyeres den strand entlang surft(auch bei ablandigen wind), dass es leichtsinnig ist, ohne 2. finne und notmittel los zu fahren!


ich denke, wenn ich die schildkröte gemacht hätte, wäre ich entweder abgehoben oder unter wasser gedrückt woredn!



Format der Zeitangaben: German Time  
Neues Thema erstellen  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:

Kontakt | oase.com - surfers world

oase.com - surfers world
http://www.oase.com/
Impressum

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.4.0.1

   
   
   


Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/