Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.
 

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/





oase.com - surfers world


Neues Thema erstellen  Neue Umfrage  Antwort erstellen
Mein Profil | Verzeichnis Einloggen | | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren
  nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
» oase.com - surfers world   » Diskussions-Bereich   » Kitesurfen   » bauanleitung für Selberbauer

   
Autor Thema: bauanleitung für Selberbauer
marlee
Member

Beiträge: 36
aus: Hamburg
reg. seit: Sep 2003   

Icon 1 erstellt am: 04. Januar 2005 15:55      Ansicht des Profils von marlee     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Wir haben in unserem Forum jetzt ne wirklich gute Bauanleitung stehen.

Schaut mal vorbei: www.forum.freaksoffashion.de


-die verarbeitete Fliese sind (natürlich) von uns.
die gibts unter: www.freaksoffashion.com

 -
(-an dieser stelle nochmalls vielen Dank an Robert-)

Martin T
Surfer

Beiträge: 507
aus: ursprüngl. Wien (A), jetzt Bad Homburg (D)
reg. seit: Jul 2002   

Icon 14 erstellt am: 04. Januar 2005 19:21      Ansicht des Profils von Martin T     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Sauber! Sieht nach einer guten Anleitung aus.

Aber sehe ich das richtig, dass ihr erst die Deckschichten laminiert und aushärten lässt und danach diese dann auf den Kern klebt???

Grüße

Martin

Uli
Member

Beiträge: 59
aus: Kiel
reg. seit: Jun 2001   

Icon 5 erstellt am: 04. Januar 2005 21:10      Ansicht des Profils von Uli     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

mal ne ganz dumme frage: wenn die Honeycombs am rail nicht komplett mit epoxy gesätigt waren vorm aushärten, dann wird doch über die warben wasser ins board gezogen oder? (Kapil- larwirkung) (Dochteffekt)

gruß
Uli

www.frei-wild.de/grafiken/kitebau/bau18.jpg

marlee
Member

Beiträge: 36
aus: Hamburg
reg. seit: Sep 2003   

Icon 1 erstellt am: 04. Januar 2005 23:54      Ansicht des Profils von marlee     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Zitat:
Original erstellt von Martin T:
Sauber! Sieht nach einer guten Anleitung aus.

Aber sehe ich das richtig, dass ihr erst die Deckschichten laminiert und aushärten lässt und danach diese dann auf den Kern klebt???

Grüße

Martin

-Right Martin, geauso wurd`s gemacht!

marlee
Member

Beiträge: 36
aus: Hamburg
reg. seit: Sep 2003   

Icon 1 erstellt am: 05. Januar 2005 00:05      Ansicht des Profils von marlee     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Zitat:
Original erstellt von Uli:
mal ne ganz dumme frage: wenn die Honeycombs am rail nicht komplett mit epoxy gesätigt waren vorm aushärten, dann wird doch über die warben wasser ins board gezogen oder? (Kapil- larwirkung) (Dochteffekt)

gruß
Uli

www.frei-wild.de/grafiken/kitebau/bau18.jpg

-yau, da musste besonders gut drauf achten, also wirklich sauber arbeiten! Bei der angegebenen Mischung hat`s super funktioniert.-

Papa
Member

Beiträge: 55
aus: Hamburg
reg. seit: Aug 2004   

Icon 9 erstellt am: 11. Januar 2005 11:26      Ansicht des Profils von Papa     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Ich habe gestern erstmals eines dieser Vliese verarbeitet. Und zwar habe ich ein Cleardesign gemacht welches dann als Deckschicht auf das Kernlaminat aufgebracht werden soll.
Aufbau von unten (Bodenform): Acrylglasplatte, 160er Glas, Vlies, Folie, Saugvlies,Trennfolie. Das ganze dann in ein Vacuum gepackt um Lufteinschlüsse zu vermeiden.
Das Ergebniss ist von der Oberfläche sehr geil geworden nur eine Sache stört gewaltig!!! Die Farbe mit der das Vlies bedruckt ist blutet aus.
Besonders im Randbereich ist dies sehr deutlich und für mich sehr ärgerlich. Das Design endet 2,5cm von der Boardkante. Dann kommt nochmal eine dünne Linie welche die Outline nachbildet. Dieser Zwischenraum ist nicht bedruckt und sollte somit weiß sein. Leider ist die gelbe Farbe in eben diesen weißen Rand "gelaufen" so das sich dort nun gelbe Schlieren befinden. Auch ist ein direkter Einsatz von Absaugvlies nicht möglich da auch dort die Farbe ins Vlies gesaugt wird. Mein Epoxyharz (L285 mit H286) hat eine Topfzeit von 90min das Phänomen des Ausblutens trat aber schon nach nur ca 10-15min Einwirkzeit auf.

Was auch nicht schön ist, ist das verwendete Vliesmaterial, es ist deutlich zu dick. Das Vlies selbst sieht aus wie "handgeschöpftes Papier". Es sind also sichtbare dickere Fasern im Vlies die auch nach der Verarbeitung deutlich sichtbar bleiben.

Wie kann sowas (Ausbluten)vermieden werden, hat jemand eine Idee/Tipp?

Hinkel
Member

Beiträge: 32
reg. seit: Jun 2004   

Icon 1 erstellt am: 11. Januar 2005 12:51      Ansicht des Profils von Hinkel     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

hallo,

wir (5kumpels)haben eine technik entwickel um ein homeycombboard mit concarve, finnen und schlaufen inserts in einem gang fertig zu lamienieren so verkürzt sich die arbeitszeit auf komplettfertigung auf ca.1-2 stunden

nun zu meiner frage
können wir das bedruckte vlies auch verwenden ??
ist es zu verarbeiten wie eine glasschicht???


hat von euch schon mal jemand einen bedruckten baumwollstoff als dekor verwendet?? hat mir nämlich ein glasfaserhändler verraten muß super funktionieren, er macht das immer wenn er bunte kanus lamieniert???

z.b.ein zebrastoff!!

gruß hinkel

ede-style
Surfer

Beiträge: 910
aus: Hamburg
reg. seit: Dez 2003   

Icon 14 erstellt am: 11. Januar 2005 13:04      Ansicht des Profils von ede-style     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

bunte kanus ....
genau und ihr baut doch "kiteboards" oder nicht?

das mit dem gewebe ist glücksache , kommt immer drauf an wie sich das mit dem hartz und den anderen geweben verträgt!!( manchmal so eine entsteht so eine art abreisgewebe dabei...!)
am besten ( unsere erfahrungen) probe machen und berücksichtigen das sich eingefärbte stoffe ( im cleardesig) (fast) nicht mehr bewegen!!! also nix flex und so!
eine echte aufgabe für uns hobbyshaper.!
gruß eDe...
(tip - versucht es mal mit nem bedruckten papier!)

Martin T
Surfer

Beiträge: 507
aus: ursprüngl. Wien (A), jetzt Bad Homburg (D)
reg. seit: Jul 2002   

Icon 14 erstellt am: 11. Januar 2005 13:21      Ansicht des Profils von Martin T     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Hey Hinkel!

Erläuter doch mal, wie deine Vorgehensweise ist. Würd bestimmt nicht nur mich interessieren!

petair
Surfer

Beiträge: 928
aus: Greifswald
reg. seit: Mai 2001   

Icon 6 erstellt am: 11. Januar 2005 13:40      Ansicht des Profils von petair     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

oder warum nicht mal ein serviettentechnikboard?

*g*

grüße

Peter

--------------------
ram-air.de

NaluHii
Member

Beiträge: 79
reg. seit: Mai 2003   

Icon 1 erstellt am: 11. Januar 2005 15:12      Ansicht des Profils von NaluHii     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

warum nicht gerade patchwork? Hä? Lagerfeuerpi... und Blumenkinder. Toll [Eek!]

elbemanu
Surfer

Beiträge: 350
aus: elbecustoms
reg. seit: Sep 2003   

Icon 1 erstellt am: 11. Januar 2005 15:14      Ansicht des Profils von elbemanu     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

kannst ja mal bei uns in die boardgallery schaun.
da kannst du sehen was alles möglich ist.

demnächst folgen weitere modelle

gruß manu

--------------------
aloha
www.bredderbude.de

grossi
Member

Beiträge: 133
aus: Barcelona
reg. seit: Jan 2003   

Icon 1 erstellt am: 11. Januar 2005 21:13      Ansicht des Profils von grossi     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Hai,

wenn man den Honeycomb verarbeitet und laminiert
läuft er dann nicht mit Epoxid voll?

Saludos
Marc

Papa
Member

Beiträge: 55
aus: Hamburg
reg. seit: Aug 2004   

Icon 1 erstellt am: 11. Januar 2005 21:31      Ansicht des Profils von Papa     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

kann es sein das meine Frage hier irgendwie untergegangen ist??

andib
Member

Beiträge: 67
aus: Ahlen
reg. seit: Dez 2003   

Icon 1 erstellt am: 12. Januar 2005 17:59      Ansicht des Profils von andib     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

Honeycomb ist der beste aller aller Kerne für Kiteboards in Bezug auf Festigkeit und Gewicht.
Leider ist der Preiß auch deutlich höher als PVC und anderen Schaumkern.
Um eine vernünftige Verklebung zu erreichen sind schon einige Vorkenntnisse im Bereich der Compsitebauweise nötig.
Im wesentlichen ist eine Impregnierung der Laminatschichten vor den auflegen auf den Wabenkern notwendig.
Vakuum ist die Mindestanfoderung noch besser ist die Aushärtung im Autoclaven oder Presse ,da der Anpressdruck noch höher ist.
Bei sachgerechter Verarbeitung ,ist keine Wasseraufnahme möglich.
Gruß Andy

rob
Member

Beiträge: 230
aus: kressbronn
reg. seit: Jan 2001   

Icon 1 erstellt am: 12. Januar 2005 19:30      Ansicht des Profils von rob     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

hi papa,

deine erfahrung kann ich (bedingt) bestätigen. ich habe die anleitung geschrieben und mir ist das ausbluten auch ganz leicht aufgefallen, allerdings habe ich den weissen rand, den du hast nicht, insofern sieht man es nicht. also sowas gilt es unbedingt zu vermeiden - im moment ist das die beste druckerfarbe, die wir finden konnten. beim vakuumverfahren nass in nass ist es sichtbar, da das harz ständig weitergesaugt wird. so wie ich gebaut habe, mit volaminieter deckschicht arbeite ich in der presse - da steht das harz und es verläuft auch keine farbe.

zum material - da ist es das gleiche, es gibt zur zeit noch kein dünneres material, das die oberflächeneigenschaften des dickeren materials und dabei eine feinere struktur hat...wir sind auuf der suche.

guss, rob

Papa
Member

Beiträge: 55
aus: Hamburg
reg. seit: Aug 2004   

Icon 1 erstellt am: 13. Januar 2005 07:52      Ansicht des Profils von Papa     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

hi rob,

erstmal danke für deine ehrliche Antwort. Imho müßt ihr dringend einen entsprechenden Hinweis, bei Designs und in der Anleitung, geben.

Solltet ihr ernsthaft noch nach dünnerem Vlies suchen dann verate mir mal welche Eigenschaften gegeben sein müssen, denn icih habe bei mir an der Wand etwas hängen was sich evtl. sehr gut eignen könnte und deutlich!! dünner wäre.

Prankster
Surfer

Beiträge: 575
aus: Koblenz
reg. seit: Aug 2003   

Icon 1 erstellt am: 13. Januar 2005 15:40      Ansicht des Profils von Prankster     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags   Antwort mit Zitat 

@Elbemanu

Welche Stoffe habt Ihr mit einlaminiert?
Synthetik oder Baumwolle?
Denke, dass Baumwolle zuviel Harz aufnimmt, oder?
Bei Synthetikfasern dürfte der Verbund mit dem Laminat ein Problem sein.

Danke schonmal

Gruß

Heiko



Format der Zeitangaben: German Time  
Neues Thema erstellen  Neue Umfrage  Antwort erstellen Thema schließen    Thema verschieben    Thema löschen nächster älterer Beitrag   nächster neuer Beitrag
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:

Kontakt | oase.com - surfers world

oase.com - surfers world
http://www.oase.com/
Impressum

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.4.0.1

   
   
   


Achtung! Du bist im Forums-Archiv gelandet.

Aktuelles Forum: http://forum.oase.com/