oase.com - surfers world

Kitesurfen - Produkte

Erfahrungsberichte, Produktvorstellungen usw.



Mai 2004 - Johannes Marczinski

Erfahrungsbericht Flysurfer Psycho2 - 17 qm

Den 17er Psycho2 bin ich jetzt an zwei Tagen für jeweils ca. 1-2 Stunden gefahren. Am ersten Tag war eher Leichtwind und ich bin ihn mit dem FiftyOne von f.one und der Door von Spleene gefahren (Glattwasser in Laboe am Samstag vom KOTC). Am zweiten Tag waren typische Heidkate Kabbelbedingungen mit optimalem Leicht- bis Mittelwind für den Kite. An dem Tag bin ich mein 140x39 Twintail Leichtwindboard gefahren und teils das AP 125.

Der Kite fliegt sich super ausgewogen. Er ist super getrimmt und steht absolut stabil am Himmel. Vor allem im Vergleich zum 13er sind so gut wie keinerlei Backstall-Tendenzen erkennbar. Das Handling ist sehr einfach, gerade bei wenig Wind.

Die Lenkkräfte sind gut und einigermassen gering. Die Drehgeschwindigkeit ist für einen grossen Kite ok, könnte aber gerne noch schneller sein. Für einen Vergleich hatte ich mal kurz einen 18er Naish V4 geflogen. Der ist doch spürbar schneller in der Drehgeschwindigkeit (Lenkkräfte und Haltekräfte sind aber auch höher). Der 17er Psycho2 ist in der Drehgeschwindigkeit schneller als der 15er Psycho1, 18er Titan und 21er Titan. Im Vergleich zum 15er Titan kann ich es nicht eindeutig sagen, dass müsste man nochmal austesten.

Die Leistung des Kites ist gut. Im untersten Windbereich wünscht man sich noch etwas mehr Leistung. Der 18er und 21er Titan haben spürbar mehr Grundzug und sind bei weniger Wind einsetzbar. Die Leistung im unteren Windbereich würde ich mit ca. 19er Tubekites vergleichen. (Hängt ja auch immer stark vom Kite ab, mit dem man vergleicht.)

Die Upwind-Performance scheint sehr gut zu sein, vor allem in Kombination mit einem Leichtwindboard. Ebenso scheint der Windbereich für den Kite gross zu sein. Dabei habe ich den oberen Windbereich noch nicht erreicht. Laut Windfinder waren am Leuchturm Kiel 15-18 Knoten gemessen (passt auch zu meinem Empfinden mit max. 5er Böen). Man war damit teils gut angepowert, überpowert eigentlich noch gar nicht.

Der Lift beim Springen ist gut bis sehr gut. Die Hangtime ist sehr gut. Springen ist der Hit mit dem Teil. So wird man z.B. in Transitions teils fett geliftet. Auch ist mir bei keinem anderen Kite eine Art Second-Lift so aufgefallen wir beim 17er Psycho2. Wenn man den Kite nach dem Absprung von hinten nach vorne fliegt und dabei depowert, dann scheint sich der Kite zu beschleunigen und irgendwie nochmal zusätzlichen Schub zu liefern. Bei einigen Sprüngen ist es mir hier wirklich aufgefallen und war beeindruckend.

Fazit: Der 17er Psycho2 ist einer der besten Flysurfer-Kites, den ich je in der Hand hatte. Der Kite geht eindeutig in die richtige Richtung und ich bin jetzt schon auf den 21er gespannt.



Zu meiner Person:

Oben Gesagtes ist meine persönliche Meinung und Erfahrung, die ich versuche so objektiv wie möglich rüberzubringen. Natürlich sollte sich jeder Leser seine eigene Meinung bilden und Aussagen kritisch hinterfragen.

Ich wiege ca. 82 kg. Seit mehr als 20 Jahren bin ich am Windsurfen und seit Sommer 1999 am Kitesurfen. Im Laufe der Zeit kommt man dazu, verschiedene Systeme kennenzulernen und zu beurteilen. Ich kann nur allgemein empfehlen Aussagen Dritter kritisch zu hinterfragen. Vieles hängt doch von persönlichen Geschmäckern und Gewöhnungen ab.

Für Rückfragen zu diesem Bericht könnt ihr mich gerne ansprechen:
Am liebsten über das Forum auf http://www.oase.com/forum/
Johannes Marczinski, mein Username im Forum ist "joe"


Im Forum von oase.com finden sich über folgenden Thread vielleicht noch Meinungen anderer Leute.


>> Zurück zur Übersicht

oase.com - surfers world