}

Gartenteich planen und anlegen: So gestalten Sie ein Paradies für Fische, Pflanzen und Ihre Sinne


Allein oder mit der Familie, zum Schwimmen oder Genießen, als Miniteich oder ausladendes Teichbecken: Ein wunderschöner Teich im eigenen Garten ist ein wahres Highlight. Sie wollen Ihren Teich selber bauen oder sich zu neuen Gartenteich-Ideen inspirieren lassen? Mit OASE verwirklichen Sie ein üppiges Paradies für jeden Anspruch.

Teich anlegen für jeden Garten – die Vielfalt entdecken

Teichbau kann jeder: Ein faszinierendes Biotop aus Wasser, Pflanzen und Tieren ist einfacher geschaffen als gedacht. Fertige OASE Teichbau-Sets und Teichschalen verwandeln eine Grünfläche im Handumdrehen in einen Wasserspiegel. Individuelles Teichzubehör lässt Ihnen alle Freiheiten bei der Gestaltung – sowohl unter Wasser als auch bei der Teichumrandung. Mit Bepflanzung, Beleuchtung und Dekoration setzen Sie Ihr Projekt stimmungsvoll in Szene.


Klassische Gartenteich-Ideen

Wenn Sie einen klassischen Gartenteich anlegen, schaffen Sie einen geschützten Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Er wirkt stets natürlich und individuell – selbst, wenn Sie auf fertige Gartenteich-Wannen setzen. Diese Teiche leisten einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität und laden an ihrem Ufer zum Verweilen und Betrachten ein. Gartenteiche lassen sich perfekt mit klassischen Methoden des Teichbaus planen und umsetzen. In jeder Größe und für jeden Stil.

 


Koiteiche

Koi gelten als königliche Fische. Sie stehen für Glück, Reichtum und Harmonie. Und für eine einmalige Gartengestaltung! Ein Koiteich ist ein wahres Juwel und ein wundervolles Hobby für Menschen mit Begeisterung für Fische, Pflanzen und das Wasser. Koi stellen vergleichsweise hohe Ansprüche an ihre Umgebung, den Teich-Filter und die Pflege, belohnen Sie jedoch mit intensiver meditativer Kraft.

 


Schwimmteiche

Wenn Ihnen ein Pool zu steril und leblos ist, ist ein Schwimmteich eine ideale Alternative. Pflanzen, Tiere und Menschen existieren hier in Harmonie. Sie gönnen sich erholsame Erfrischung und schenken der Natur einen Zufluchtsort. Schwimmteiche funktionieren als selbstregulierendes Biotop. Wasserpflanzen im Teich übernehmen die Aufgaben, die sonst Teichpumpen bzw. Teich-Filteranlagen zukommen. Die Naturteiche können jedoch mit smarter Technik aufgewertet werden. Generell benötigen Schwimmteiche eine gewisse Größe und Tiefe.


Kleine Teiche und Mini-Teiche

Kein Platz für einen Platz am Wasser? Von wegen! Mit Teichschalen aus witterungsbeständigem Material können Sie selbst auf kleinstem Raum ein Gartenparadies schaffen. Die Teichwannen überzeugen als kleine Hochteiche, Terrassenteiche und Mini-Teiche mit Wasserspiel. Auch diese Mini-Teiche bieten Fischen, Pflanzen und den verschiedensten Tierarten ein Zuhause und begeistern Ihre Sinne mit natürlicher Kraft. Keine Zeit für große Projekte? Einen kleinen Gartenteich mit einem rechteckigen Teichbecken planen und errichten Sie in wenigen Handgriffen!

 


Teiche mit Bachlauf

Soll ein naturnaher Fertigteich noch näher an die Natur rücken, bringt ein Bachlauf buchstäblich neue Ebenen ins Spiel. Das bewegte Wasser erzeugt wunderschöne akustische und optische Eindrücke, es transportiert Sauerstoff für die Teichbelüftung und besitzt ein eigenes Bach-Biotop. Bei der Gestaltung können Sie sich mit Ihrer ganzen Kreativität ausleben oder auf professionelle Fertigelemente setzen.


Gartenteiche mit Wasserspielen

Wasserspiele setzen königliche Designakzente in jedem Gartenteich, Brunnen oder Wasserelement. Mit Fontänen, Bögen oder Wasserfällen verleihen Sie Ihrem Garten einen besonders stilvollen Ausdruck, inszenieren Teichpflanzen als Skulptur und gönnen sich eine beruhigende, harmonische Klangbegleitung.

 


Worauf kommt es beim Teich bauen an?

Im Gegensatz zu einer Gartenmöbel-Gruppe oder einem Beet lässt sich ein Gartenteich nach dem Anlegen nicht mehr einfach versetzen. Insbesondere, wenn zusätzlich ein Wasserfall am Teich installiert wird oder die Gartenteich-Randgestaltung besonders aufwendig wird. Deshalb ist eine genaue Planung essenziell. Sie müssen vorher den richtigen Standort, die richtige Größe, die richtige Teichart und die passende Teichbau-Methode festlegen. Mit diesem Wissen beschaffen Sie das korrekte Material, wählen eine Teichpumpe mit Filter in der richtigen Leistungsklasse aus und wissen zum Beispiel auch, ob Sie einen Schlammsauger oder einen speziellen Teichbelüfter benötigen.

Der richtige Standort

Die Standortwahl für den Gartenteich entscheidet nicht nur über den optischen Eindruck. Auch in Sachen Biotop-Balance treffen Sie damit eine wichtige Entscheidung. Vermeiden Sie eine ganztägige Sonneneinstrahlung – etwa vier bis sechs Sonnenstunden pro Tag sollten nicht überschritten werden. Achten Sie außerdem darauf, dass Bäume nicht allzu nah am Teichufer stehen. Auch wenn sie Schatten spenden, können herabfallende Nadeln oder Laub das Wasser verschmutzen und das Nährstoff-Schadstoff-Verhältnis aus dem Gleichgewicht bringen.


Fertigteich oder Folienteich?

Fertigteich-Schalen können ohne viel Aufwand oder Vorkenntnisse installiert werden. Organische Uferformen und unterschiedliche Tiefenzonen machen es Ihnen leicht, einen lebendigen Gartenteich anzulegen. Die Größen- und Formenauswahl ist groß, allerdings setzt Ihnen die feste Teichbecken-Form Grenzen. Damit müssen Sie sich bei Teichfolien nicht beschäftigen. Hier genießen Sie absolute Gestaltungsfreiheit. Das ist zwar mit mehr Aufwand verbunden. Ab einem Wasservolumen von 2.500 Liter ist die Teichfolie jedoch stets die bessere Wahl. Mit der richtigen Anleitung ist es zudem nicht kompliziert, selbst zum versierten Teichbauer zu werden!


Ideen skizzieren

Vor dem ersten Spatenstich bringen Sie Ihre Vorstellungen zu Ihrem perfekten Gartenteich auf Papier. Messen Sie Abstände und Verhältnisse aus. Prüfen Sie, wie es um die Bodenbeschaffenheit bestellt ist, und lassen Sie sich zur optimalen Tiefe, möglichen Ergänzungen und dem Zusammenspiel von Fischen, Pflanzen und Natur beraten. Mit diesem Wissen erstellen Sie eine Materialliste und vergleichen etwa die Leistungen von Teichpumpen oder Filtern. Je genauer Sie diese Vorplanungen durchführen, desto schneller und budgetfreundlicher kommen Sie zu Ihrem Gartenteich. Zudem stellen Sie damit sicher, dass Sie nach dem Anlegen viele Jahre Freude an Ihrem Wasserbiotop haben.

Was benötige ich für den Teichbau?

Loch graben, Teichschale oder Teichfolie einsetzen, fertig ist der stimmungsvolle Garten? Ganz so einfach ist es nicht – viel aufwendiger jedoch auch nicht. Wichtig ist vor allem, dass Sie beim Teichbau direkt die späteren Pflege-Aufgaben mitdenken und zum Beispiel Algen und anderen Verunreinigungen nachhaltig einen Riegel vorschieben. Für beispielhafte Bauvorhaben im Garten benötigen Sie:


FAQ Gartenteich – Tipps vom Experten

Wann ist die beste Zeit, einen Teich anzulegen?

Die beste Zeit zum Anlegen eines Teichs ist meist der Herbst. Ihr Teich kann über den Winter sein biologisches Gleichgewicht finden, bevor er im nächsten Frühling vollends zum Leben erwacht.


Wie tief muss ein Teich sein?

Sollen Fische in Ihrem Teich einziehen, ist eine Mindesttiefe von 1,20 Meter ideal. Je kälter die Winter in Ihrer Region sind, desto tiefer sollte das Wasser reichen, da die Wassertemperaturen mit zunehmender Tiefe höher sind.
 

Was kostet es, einen Teich anzulegen?

Die Kosten für einen Teich im eigenen Garten werden generell nach Quadratmetern Wasseroberfläche kalkuliert. Je größer ihr Teich werden soll, desto geringer sind die Quadratmeterkosten. Pauschale Aussagen lassen sich allerdings nicht treffen. Zwischen 25 und 300 Euro pro Quadratmeter sind üblich.

Gerade die Preisgestaltung ist für viele Gartenbesitzer ein großes Fragezeichen. Darum lohnt es sich, Experten um Rat zu fragen und sie bei der Planung einzuspannen. Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf – Wir verbinden Sie mit Ihrem OASE Teichbau-Partner.